Ihre aktuelle Navigation:
Home > Nuklearmedizin > Myokardszintigraphie

Myokardszintigrafie

Die Myokardszintigrafie ist ein Untersuchungsverfahren der Nuklearmedizin, das Informationen über die Durchblutung, Vitalität und Funktion des Herzmuskels liefert.

Die Untersuchung beginnt mit einem Belastungs-EKG. Gegen Ende der Belastung wird dem Patienten ein radioaktiver Stoff injiziert. Je nach Durchblutung wird dieser Stoff in die Herzmuskelzellen aufgenommen. Eine Gammakamera erfasst die Strahlung und wandelt sie in ein Bild, ein Szintigramm, um. Nach einer längeren Pause werden noch einmal Aufnahmen in Ruhe gemacht. So kann festgestellt werden, ob bestimmte Herzmuskelabschnitte zwar in Ruhe noch ausreichend durchblutet werden, unter körperlicher Belastung jedoch nicht mehr.

MVZ Diagnostikzentrum
Radiologie Marburg
Bahnhofstraße 30
D-35037 Marburg

06421-6800-0

Öffnungszeiten:
Mo | Di | Do - 8:00 - 18:00 Uhr
Mi | Fr - 8:00 - 16:00 Uhr
und nach Vereinbarung


09 February 2017

MVZ Diagnostikzentrum Radiologie Marburg erweitert sein Team.

01 February 2017

MVZ Diagnostikzentrum Radiologie Marburg wieder online.